Silvester im Bürgerhaus Kronshagen

nbkiel-admin Veranstaltungen

Mit dem Klassiker „Lütte witte Siedenschoh“ ins neue Jahr Am 31. Dezember um 15:00 Uhr und um 18:30 Uhr ist die Niederdeutsche Bühne Kiel zu Gast im Bürgerhaus Kronshagen. Urkomisch und liebenswert erzählt der Autor Ingo Sax eine verzwickte Beziehungskiste um 1900: Bauer Benno Roggenkamp lebt mit seinem Sohn Fiete und seiner Haushälterin Lisa auf einem stattlichen Hof, den Fiete …

Weihnachtsmärchen: In der bitterbösen Glitzerwelt

nbkiel-admin In der Presse, shz.de

Die Niederdeutsche Bühne Kiel gibt in ihrem (hochdeutschen) Weihnachtsmärchen „Aschenputtel“ dem Klassiker eine hochmoderne Fassung. Da darf sich der Zuschauer schon mal erinnert fühlen an typische Casting-Shows im Privatfernsehen. – Quelle: https://www.shz.de/21767747 ©2018 Vom 25.11.2018 aus der Redaktion des shz Mit einer modernen Variante des Grimmschen Märchen hat die Niederdeutsche Bühne am Wochenende ihr Publikum verzaubert. Schrilles Pink, grelles Gelb, …

Bunte Bühnenversion von „Aschenputtel“

nbkiel-admin In der Presse, Kieler Nachrichten

Ein sprechender Baum, ein gurrendes Täubchen und eine Fee als Moderatorin: Am Sonnabend geht das Weihnachtsmärchen der Niederdeutschen Bühne Kiel an den Start. „Aschenputtel oder Ein bisschen Magie schadet nie!“ nennt Alexandra Kruse ihre fröhlich-bunte Bühnenversion des Grimmschen Märchens. Vom 22.11.2018 aus der Redaktion der Kieler Nachrichten Kiel „Aschenputtel oder Ein bisschen Magie schadet nie!“ richtet sich an Kinder ab …

Geschichte kann so spannend sein

nbkiel-admin In der Presse, Kieler Nachrichten

Mit Jörg Diekneites herausragender Inszenierung von „Negenteihn-Achtteihn“ feierte die Niederdeutsche Bühne Kiel am Freitag Premiere – und machte die Ereignisse um den Kieler Matrosenaufstand vor hundert Jahren lebendig. Vom 27.10.2018 aus der Redaktion der Kieler Nachrichten Kiel Bereits vor zehn Jahren erlebte das von Robert Habeck und Andrea Paluch für das Theater Kiel geschriebene Stück „1918“ seine Uraufführung. Damals diente …

Von Unruhe und Zukunftsangst

nbkiel-admin In der Presse, Kieler Nachrichten

Bereits vor zehn Jahren setzte das Schauspielhaus die Uraufführung des Theaterstücks 1918 über den Kieler Matrosenaufstand auf den Spielplan. Zum 100. Jahrestag des denkwürdigen Ereignisses feiert das Stück von Robert Habeck und Andrea Paluch nun in Kiel eine niederdeutsche Premiere. Vom 24.10.2018 aus der Redaktion der Kieler Nachrichten Kiel In der Übersetzung von Wolfgang Börnsen führt die Niederdeutsche Bühne Kiel …

Matrosen vom Wilhelmplatz proben den Aufstand

nbkiel-admin Ohne Kategorie

In einer Woche ist es soweit: 1918 – Negenteihn-Achtteihn hat Premiere an der Niederdeutschen Bühne Kiel! Zur Vorbereitung auf das Theaterstück von Robert Habeck und Andrea Paluch in der niederdeutschen Übersetzung von Wolfgang Börnsen hat unser Ensemble u. a. die große Sonderausstellung „Die Stunde der Matrosen – Kiel und die deutsche Revolution 1918“ im Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseum besucht: Danke …

Zeitloser Liebesreigen mit Esprit

nbkiel-admin In der Presse, Kieler Nachrichten

Marc Beckers Stück „Un denn de Heven vull von Geigen“ (nddt. Annegret Peters) hatte am Freitag in der ausverkauften Niederdeutschen Bühne in Kiel Premiere. Mit Erfolg. Das jedenfalls befanden die restlos begeisterten Premierengäste. Vom 07.10.2018 aus der Redaktion der Kieler Nachrichten Kiel. „Liebe hat kein Alter, sie wird ständig neu geboren“, befand schon Blaise Pascal, jener berühmte Philosoph, Physiker und …

Speed-Dating op Plattdeutsch

nbkiel-admin In der Presse, shz.de

Mit einem lockeren Stück über Flirten im fortgeschrittenen Alter startet die Niederdeutsche Bühne Kiel in die Saison. Damit nicht genug: Die Besucher können sich gleich selbst bei der fixen Liebesbörse ausprobieren. – Quelle: https://www.shz.de/21186777 ©2018 Vom 28.09.2018 aus der Redaktion des shz Mit sechs eigenen Stücken (plus dem traditionellen Weihnachtsmärchen) will die Niederdeutsche Bühne Kiel (NBK) die Saison 2018/19 bestreiten. …

Trailer „…Un denn de Heven vull von Geigen“

nbkiel-admin Ohne Kategorie

So sieht es aus, wenn sich unsere Darsteller in ihren Rollen auf das Speed-Dating in Caros Bar vorbereiten. (Szenenfoto: Thomas Faust) Warum geht jemand zum Speed-Dating? Welche Gedanken macht sie oder er sich vorher? Und – ist man eigentlich hibbelig? Klick doch maal rin! Danke an Bohde Medien für den himmlischen Speed-Dating-Dreh! http://bohde-medien.de/ Sechs Männer und Frauen wagen den Schritt: …