Casting – Vorsprechen beim Klappmaul

nbkiel-admin In der Presse, shz.de

Casting an der Niederdeutschen Bühne: Sabine Kaack, Werner Momsen und Jörg Diekneite suchten Talente für die Bühne – und es meldeten sich 50 Neugierige. Der jüngste Bewerber ist gerade einmal zehn Jahre alt, heißt Anton und könnte vielleicht schon beim Weihnachtsmärchen eine kleine Rolle ergattern. – Quelle: https://www.shz.de/19130746 ©2018 strong>

Vom 19.02.2018 aus der Redaktion des shz

Der irische Lyriker Oscar Wilde bezeichnete die Bühne einst als „Treffpunkt von Kunst und Leben“ – das bewahrheite sich auch am Wochenende bei der Niederdeutschen Bühne Kiel (NBK). Über 50 mitten im Leben stehende Menschen vom Teenager bis zum weisen Veteranen zog es auf die „Bretter, die die Welt bedeuten“. Sie alle kamen zur Auftaktveranstaltung einer offenen Casting-Reihe, an der sich etliche Bühnen in Schleswig-Holstein beteiligen.

Obwohl es sich um eine niederdeutsche Bühne handelt, waren Plattdeutschkenntnisse nicht erforderlich. „Das lernt man bei uns ganz schnell“, gab Carina Dawert, Vize-Chefin bei der NBK, den Neuen mit auf den Weg. Vielmehr kommt es auf Spielfreude, auf schauspielerisches Talent und auf Sozialkompetenz an. Carina Dawert war überrascht, dass auch so viele junge Leute gekommen waren.
Unter Anleitung erfahrener Regisseure wie Christoph Munk oder Alexandra E. Kruse erarbeiteten vier Gruppen in lockerer Atmosphäre nach vorgegebenen Dialogen kleine Szenen, die sie später auf der Bühne präsentierten. Eine Jury mit Schauspielerin Sabine Kaack, Klappmaul-Komiker Werner Momsen und Regisseur Jörg Diekneite – bewertete ihre Bühnenleistung.

Auch wenn das Mindestalter für das Casting eigentlich bei 16 Jahren lag, gab’s eine Ausnahme. Der zehnjährige Anton aus Kiel, der mit seiner Mutter Sabine Albert und einem Freund gekommen war, gab sich selbstbewusst wie ein „alter Hase“, hat er doch bereits Erfahrungen in einer Theatergruppe an seiner Schule gesammelt. „Ich mag Schauspiel unheimlich gerne“, erklärte Anton. Für ihn wird vielleicht schon im Weihnachtsmärchen eine kleine Rolle abfallen. Seiner Casting-Partnerin Hannah Groth (26) hatte das Zusammenspiel mit Anton jedenfalls viel Spaß gemacht. Veronika Musilova hatte vom Termin in der Zeitung gelesen und schaute kurzentschlossen vorbei. „Auch wenn es nichts werden sollte, ist es eine tolle Erfahrung“, so die 33-Jährige.

Und wie geht es für die Teilnehmer weiter? „Im günstigsten Fall gibt es schon in der kommenden Spielzeit eine Rolle“, so Carina Dawert. Eines aber war allen Teilnehmern sicher: eine Freikarte als Belohnung für ihren Mut und Einsatz. „Ein Wahnsinnstag und nur zufriedene Gesichter“, lautete das Fazit von Carina Dawert. Nach ihren Worten waren die Juroren angesichts der vielen Talente und der gezeigten Improvisationen begeistert. Und wer weiß! Vielleicht wurde am Sonntag ja sogar der Grundstein für eine Bühnenkarriere gelegt.

Weitere Casting-Termine an den Niederdeutschen Bühnen: Süsel (22. April), Neumünster (6. Mai) und Lübeck (3. Juni).

Von Udo Carstens
©2018

Artikel im Original nachlesen unter:
https://www.shz.de/regionales/kiel/vorsprechen-beim-klappmaul-id19130746.html